mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Zwei Menschen mit Down-Syndrom lachen miteinander.Aufgabe der Eingliederungshilfe für erwachsene Menschen ab der Volljährigkeit ist es, eine drohende Behinderung zu vermeiden, eine vorhandene Behinderung zu beseitigen oder zu mildern und den erwachsenen Menschen in die Gesellschaft einzugliedern.

 

Zu beachten ist, dass es im Rahmen von jungen Volljährigen mit einer seelischen Behinderung Übergangsregelungen für den Bereich der stationären Hilfe gibt. Hier wird der Landeswohlfahrtsverband als überörtliche Sozialhilfeträger im Regelfall spätestens ab dem 23. Lebensjahr zuständig.

 

Dabei ist die kommunale Eingliederungshilfe im Rahmen des zwölften Sozialgesetzbuchs sowohl für Antragsteller aus dem Landkreis Gießen als auch der Stadt Gießen zuständig. Für teilstationäre und stationäre Leistungen ist regelhaft der Landeswohlfahrtsverband als überörtlicher Sozialhilfeträger zuständig. Die feolgenden Leistungen können entweder als (trägerübergreifendes) persönliches Budget, durch andere Leistungsträger oder durch geeignete Rehabilitationsdienste und -einrichtungen ausgeführt werden:

 

  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation in Form von Behandlungen, Therapien, Heil- und Hilfsmitteln soweit die gesetzlichen Krankenkassen nicht zuständig sind
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben etwa auch in Form der Hilfe zur Beschaffung eines Kraftfahrzeuges soweit die Arbeitsverwaltungen nach SGB II und SGB III nicht zuständig sind
  • Leistungen im Arbeitsbereich einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen soweit der Landeswohlfahrtsverband als überörtlicher Sozialhilfeträger nicht zuständig ist
  • Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft etwa durch Förderung der Verständigung mit der Umwelt, Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben und Gestaltung einer behindertengerechten Wohnung sowie Hilfsmittel, die zum Ausgleich des behinderungsbedingten Mehraufwandes geeignet sind
  • Leistungen zur vollstationäre oder teilstationäre Unterbringung soweit der Landeswohlfahrtsverband als überörtliche Sozialhilfeträger nicht zuständig ist

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Der Kreisausschuss

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390 0

Fax 0641 9390 9154 / 9156

sozialamt@lkgi.de

 

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0